Die Schöpfung | FIGU-Landesgruppe Deutschland

Die Schöpfung

Die Schöpfung Universalbewusstsein ist der Ursprung und die Energie und Kraft aller Dinge, die in unserem DERN – Universum in geistenergetischer und in jeder materieller Form existieren. Sie ist eine ungeheure, neutrale, energetisch und evolutive Wesenheit SEIN, eine natürlich evolutive geistenergetische Wirkungsenergie, eine strahlende Geistlichtenergie. In ihr existiert alles zu 1OO% neutraler Ausgeglichenheit. Die Geistenergieform Schöpfung Universalbewusstsein kumuliert ihr Wissen und ihre Weisheit stetig weiter in geistenergetischer Weise indem sie die fortschreitenden evolutionsmässigen Vorgänge und Ereignisse der gesamten Natur, des gesamten Universuminhaltes und des Menschen sowie aller sonstigen Lebensformen als energetisches Wissen und energetische Weisheit in sich aufnimmt. Dadurch wächst sie als Geistenergieform so lange, bis ihre höchstmögliche Energieform erreicht ist. Ist diese erreicht dann legt sie sich in Schlummer, das Universum fällt in Kontraktion, wonach sich nach einem Zeitraum von 7 x 311 Billionen und 4O Milliarden Jahren evolutionsmässig ein neues Universum, eine neue Schöpfungsform bildet, in der keine Grobstofflichkeit mehr gegeben ist. Die Geistenergie und Kraft der Schöpfung Universalbewusstsein ist gesamthaft in allen Existenten in ihrem Universum in feinster Form vorhanden, so also nichts existiert, das nicht durch schöpferisch natürliche Energie durchzogen (geschwängert) wäre.
Die Schöpfung ist Wahrheit. Effektive Wahrheit bedeutet uneingeschränkt in jedem Fall eine absolute Übereinstimmung mit der bestehenden Realität. Die Wahrheit findet sich niemals in einer Annahme resp. im Glauben, sondern einzig und allein in der Wirklichkeit. Das Wissen der Wahrheit ist wie ein gewaltiger Ozean, aus dem heraus endlose wahre Liebe, wahres Wissen und wahre Weisheit emporgewirbelt werden. So können all diese Werte vom Menschen bewusst erkannt, genommen, verstanden und bewusst genutzt werden. Die Wahrheit als Weg und Ziel ist lebendig und sich ständig bewegend in uns selbst, so sie sich unaufhaltsam erweitert und weiterbewegt und dadurch in uns wächst, wodurch wir immer wissender und weiser werden.
Die Wahrheit ist strahlendes Licht. Sie ist Gewissheit in Erkennung der Wirklichkeit. Sie erweitert sich immer zunehmend relativ bis sie Vollkommen wird.
Die Schöpfung ist auch die Liebe, die alles erhält, denn in Form ihrer Energie lebt und existiert sie in allem mit, so also in allem Existenten, in Fauna und Flora, in allen lebendigen Wesen, in jeder materiellen und geistigen Lebensform, gleich welcher Gattung und Art, wie aber auch im Bestehen des gesamten Universums und darüber hinaus in ihrer eigenen geistenergetischen Form. Da die Schöpfung Liebe ist, kennt sie keine Strafe. Ihre Gesetze und Gebote legt sie in der freien Natur dar, wo jeder Mensch sie erkennen kann, denn durch das Kausalitäts – Gesetz «wie man sich bettet, so liegt man» straft sich jeder Mensch selbst. Die Schöpfung kennt weder Zorn noch Rache und fordert keine Sühne, denn sie ist Liebe und Frieden und allein ihre Gesetze und Gebot gewährleisten das Leben.

Das Wissen stammt nicht aus uns Menschen selbst, sondern ist der Schöpfung Gabe und muss erst vom Menschen durch eigene Gedanken in Erkenntnis erlangt werden. Die Schöpfung allein ist die Wahrheit und der Wahrheit ist das Wissen. Dem Menschen fällt es schwer das Wissen und die Wahrheit anzuerkennen, denn alles was in der Welt geschieht ist ein Spiegelbild des inneren Zustandes. Die Unkenntnis um die Wahrheit ist die Wurzel aller Übel. Dies wird der Mensch erst erkennen, wenn ihn die Wahrheit freimacht. Die wahrliche Wahrheit ist nicht die des Greifens, des Sehens und Hörens, sondern sie ist der inneren Erkenntnis durch Vernunft und Verstand sowie des Wissens und der Weisheit, die völlig frei sind vom Glauben.
Die Weisheit ist die Quintessenz des gesamten Lernvorganges. Sie ist das Ergebnis abgeklärter Ausgeglichenheit in logischem Wissen und dessen Erfahrung als absolute Bestimmtheit. Weisheit ist Licht, wo immer Licht auftritt entschwindet die Dunkelheit und Unwissenheit, darum stelle das Licht nicht unter einen Scheffel sondern auf den Tisch damit es allen leuchtet.

Die Wahrheit ist die Ganzheit der Schöpfung, sie ist die Kraft allen Lebens.
In unseren gesamten Universum existieren 4O3536O7 schöpfungskreierte Menschenrassen mit 343 verschiedenen Hautfarben. Da sich diese Rassen zusammenschlossen und neue Rassen zeugten, so die Gesamtzahl auf 7.5 Milliarden anwuchs. Das Mass der Evolution ist stets nur gemäss dem Verstand und der Vernunft des Menschen möglich. Alle äusseren Zeichen der schöpferischen Wahrheit lassen sich in der freien Natur finden. In Wäldern, Feldern und Wiesen, in den Pflanzen und Früchten, in Tälern und Bergen, in Rinnsalen und Meeren, in den Gestirnen und Welten usw. All diese Wunder hat die Schöpfung dem Menschen zur Verfügung gestellt, damit er sich entwickeln kann im Guten oder Schlechten. Dafür hat sie ihre Gesetze und Gebote geschaffen, Gesetze der Kausalität von Ursache und Wirkung, dass Böses wiederum Böses erzeugt, während aus Gutem Gutes hervorgeht. In jeder Lebensform ist von Grund auf das Gute und nicht das Böse, denn dieses wird durch Unrecht und Ausartung gelernt und ausgeübt. Die lebensbejahende schöpferische Energie verbindet den Menschen direkt mit den Gesetzen und Geboten der umfassenden Schöpfung, deren Kraft und Energie erfüllt die ganze Erde und das Universum. Und diese Energie ist es, die den harmonischen Einklang will mit allem Leben, mit den Menschen, den Planeten und dem Universum.

Der Verstand des Gehirns der Menschen wurde über die Logik des Geistes gesetzt, worin das Grundübel aller Fehlentwicklung geschaffen wurde, deshalb ging das Geisteswissen verloren. So wurde das Walten, Wirken und Schöpfen der Schöpfung als Naturkräfte deklariert und ihnen der Ursprung der Schöpfung genommen. Die Schöpfung ist eins mit sich selbst und nichts ist ausser ihr. In sich selbst ist sie reiner Geist und unendliche Kraft. Sie verkörpert als höchste Kraft das Universelle Bewusstsein und die Gesetze und Gebote, die Energien des Lebens, des SEINS und der Allgrosszeit.

Herzog Anna

 

Lesen Sie auch:
Die Schöpfung (2. Teil)
Die Schöpfung (3. Teil)