Aufruf an alle Passivmitglieder weltweit | FIGU-Landesgruppe Deutschland

Aufruf an alle Passivmitglieder weltweit


 

Liebe Passivmitglieder in aller Welt,

Wie Ihr wisst, drängen uns die Umstände, die Zeit sinnvoll zu nutzen und die breite Öffentlichkeit über die Grund-Ursache aller Übel, allen voran die Umweltzerstörung sowie die Klima-Katastrophe, zu informieren: Die Überbevölkerung, die wie ein Rattenschwanz so viel Negatives und Zerstörerisches nach sich zieht.
Als Richtlinie könnte Euch folgende Aufzählung von Ptaah (entnommen der FIGU-Zeitzeichen Sonderausgabe Nr. 4) dienen, die Ihr sinngemäss in 
Leserbriefen, Blogs, Foren, den sozialen Medien usw. usf. nutzen könnt:

Die Bedarfsartikel, die einerseits alle Menschen unbedingt zum Leben benötigen, die jedoch anderseits das Gros der Masse Überbevölkerung verantwortungslos um jeden Preis und auf Kosten des Klimas, Ökosystems, des Lebens und der Gesundheit der Erdenmenschheit unbedingt und gewissenlos als Luxusgüter haben will, führten zur Klimakatastrophe. Tatsache ist also: Gäbe es keine Überbevölkerung, dann wären all die Übel niemals entstanden, die heute in aller Welt grassieren. Tatsache ist, dass es ohne Überbevölkerung folgende planetaren tragischen verhängnisvollen Heimsuchungen nicht gäbe, wie: 

1. Umweltverschmutzung (Unrat aller Art)
2. Umweltzerstörung (Erdressourcenausbeutung, Landzerstörung durch Landverbauung mit Strassen, Gebäuden, Flugplätzen, Sportanlagen, Fabriken, Energieanlagen usw.)
3. Gewässervergiftung (Bäche, Flüsse, Weiher, Seen, Meere)
4. Grundwasservergiftung (durch Jauche, Wasch-, Toiletten- und Kosmetikartikel, Schwermetalle,
Herbizide, Pestizide, Kupfer aus BIO-Pflanzenschutzbehandlung, Giftstoffe aller Art usw.)
5. Meere-Vermüllung (Plastikmüll, andere Kunststoffe und Unrat aller Art usw. in den Ozeanen)
6. Ökosystemzerstörung (Zerstörung der Natur und derer gesamten Fauna, resp. Zerstörung der Lebensgemeinschaft der Organismen aller Gattungen und Arten der unbelebten Umwelt; der Lebensraum, die Habitate, die unbelebten 
abiotischenund belebten biotischenKomponenten)
7. Atmosphärenvergiftung
8. Klimazerstörung
9. Naturkatastrophen in steigender Anzahl und immer schlimmer werdenden Ausmassen
10. Energieprobleme
11. Hunger in Drittweltländern
12. Waldbrände, Steppenbrände, Buschbrände, Moorbrände usw.
13. Dschungelbrände = undurchdringlicher, sumpfiger Wald in den Tropen
14. Urwaldbrände = ursprünglicher, unkultivierter Wald mit reicher Fauna und Flora (in den Tropen)“


Bitte helft nach besten Kräften und bestem Wissen mit, dass diese wichtigen Informationen an die Öffentlichkeit gelangen und möglichst viele Menschen erreichen können, die dann letztendlich zu einer Änderung im Positiven beitragen können.

Mit lieben Grüssen, Achim Wolf und die FIGU-Landesgruppe Deutschland e.V.